Seminar - Sexualität und Behinderung

Sexualpädagogik für Menschen mit schwerer geistiger Beeinträchtigung

Eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema Sexualpädagogik bei Menschen mit schwerer geistiger Beeinträchtigung. Dazu brauchen wir ein Verständnis von Sexualität, das die Besonderheiten von Kindern, Jugendlichen und Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen klar differenziert; es werden die Zusammenhänge zwischen Entwicklungsniveau und Sexualität (psychosexuelle Entwicklung) erarbeitet.

In den Praxisaspekten wird vor allem auf Themen eingegangen, die vor dem Hintergrund einer schweren kognitiven Beeinträchtigung besondere Bedeutung erlangen.

Inhalte

  • Einführung in das Thema - Definition von Sexualität
  • Aspekte der Sexualität
  • Sexualität und kognitive Beeinträchtigung
  • Autoerotische Sexualität
  • Missbrauch und kognitive Beeinträchtigung
  • Sexualität in Einrichtungen
  • Konsequenzen für unseren Alltag
  • Methoden

Methoden

Videobeiträge, Kleingruppenarbeiten und sexualpädagogische Methoden 

Zielgruppe

Mitarbeitende der Behinderten- und Altenpflege, Pädagogen sowie Angehörige von Menschen mit Behinderung

Leitung

Prof. Dr. Wolfgang Plaute

KursNr

SEM21M03

Datum

19.03.2021, 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Anmeldeschluss

04.03.2021

Ort

Schullandheim Wartaweil
Wartaweil 45, D-82211 Herrsching

Teilnahmegebühr

EUR 180,00

Weitere Informationen - Anmeldung

Sollte auf Grund eines kompletten Lockdown am Seminartermin ein Präsenzseminar nicht möglich sein, behalten wir uns das Recht, vor das Seminar als Onlineveranstaltung durchzuführen.

Für evtl. Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Mia Radtke
Tel. +49 (0)89 / 35 74 81-20
radtke@remove-this.stiftung-leben-pur.de

Nachfolgend können Sie sich online anmelden:

Onlineanmeldung

Nach oben