Menschen mit Komplexer Behinderung im Mittelpunkt

Die bundesweit tätige Stiftung Leben pur setzt sich für Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen ein. Gemeint sind damit Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sowohl in ihrer Bewegungsfähigkeit stark beeinträchtigt sind, als auch Mund- und Schluckbewegungen nur schwer oder gar nicht koordinieren können, so dass sie ggf. mit einer Sonde versorgt werden müssen. Um sich ihrer Umwelt mitteilen zu können, stehen ihnen häufig einfache (basale) Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. Je nach Art der Behinderung können auch Sinnesaktivitäten geschädigt sein, wodurch Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten und Orientierung sehr schwierig werden. Hinzu kommen kognitive Probleme, durch die Sinneseindrücke nicht richtig verarbeitet und interpretiert werden können. Diese umfassenden Behinderungen führen dazu, dass betroffene Menschen bei vielen grundlegenden Bedürfnissen auf umfassende und weitreichende Hilfe, Zuwendung und Fürsorge angewiesen ist.

Ziele und Aufgaben der Stiftung Leben pur

Motor und Ziel aller Bemühungen ist die Erkenntnis: Leben mit Komplexer Behinderung ist lebenswert.
Im Zentrum der Arbeit stehen Alltagsbelange wie Fragen der Pflege, der Ernährung, des Schlafs und der Kommunikation. Im einzelnen geht es um:

  • bessere Lebensqualität, Lebensgestaltung und Teilhabe von Menschen mit Komplexer Behinderung
  • intensive Forschung über das Leben mit Komplexer Behinderung
  • interdisziplinären Austausch zwischen Wissenschaftsbereichen wie Medizin, Heil- und Sonderpädagogik, Psychologie, Ernährungswissenschaft, Pflegewissenschaft, Theologie, Rechts- und Wirtschaftswissenschaft sowie zwischen Wissenschaft, Therapie und dem Erfahrungswissen von betroffenen Menschen und Angehörigen
  • Suche nach praktischen, alltagstauglichen Lösungen
  • Beratung von Menschen mit Komplexer Behinderung und deren Angehörigen
  • Information der Öffentlichkeit über die Lebensumstände und Bedürfnisse von Menschen mit Komplexer Behinderung
  • Veranstaltung von disziplinübergreifenden Fachtagungen, Gesprächs- und Expertenarbeitskreisen, Seminaren, Workshops und Weiterbildungskursen
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Bereitstellen von Materialien

Operative Tätigkeit

Die Stiftung Leben pur ist eine operativ tätige Stiftung. Das heißt, sie ist nicht in der Lage, einzelne Personen oder Gruppen finanziell zu unterstützen, sondern setzt ihr Stiftungsvorhaben mit Hilfe von eigenen Projekten um. Hierbei ist sie auf die Gabe von Drittmitteln angewiesen.

Nach oben