Tagung Leben pur und Jahresthema 2013

Leben bis zuletzt. Sterben, Tod und Trauer bei Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen

Mit diesem Tagung wird ein Tabuthema in der Arbeit mit Menschen mit Komplexer Behinderung aufgegriffen. Mit einem das Leben bejahenden, positiven Blick wird der Tod zurück ans Ende des Lebens geholt. Leben bis zuletzt heißt auch, Lebensfreude haben und einen würdevollen Abschied erleben können, für Betroffene wie Angehörige und Fachkräfte aller Disziplinen.
Mit diesem Thema werden Menschen aller Altersgruppen angesprochen, denn nicht nur älter werdende Menschen mit schweren Behinderungen können damit konfrontiert sein, Kinder mit verkürzter Lebenserwartung und Komplexer Behinderung können bereits sehr jung versterben.
Durch die Thematisierung werden Berührungsängste abgebaut und konkrete Hilfestellungen für Trauernde (mit und ohne Behinderung) angeboten. Auch das Verstehen durch "Begreifen", durch Rituale und Symbole soll ermöglicht werden. Eine Kultur zum Umgang mit dem Sterben soll sich entwickeln können und das Leben mit Komplexer Behinderung zugleich bejaht und gelebt werden können.

Dokumentation

Die Vorträge und die Inhalte der Workshops der Tagung Leben pur sind als ausführliche Dokumentation im verlag selbstbestimmtes leben in der Buchreihe Leben pur veröffentlicht.

Programm Tagung Leben pur 2013

Tagung Leben pur - München, 1./2. März 2013 und Hamburg, 15./16. März 2013

Programm der Fachtagung

Grußwort Hamburg - Elke Badde

Kurzbeiträge der Referent*innen

Förderpreis Leben pur 2013

In Kooperation mit

Logo - Leben mit Behinderung Hamburg