Tagung Leben pur und Jahresthema 2008

Schmerz und Schmerzbewältigung bei Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen

Der Schmerz ist primär ein wichtiges Alarmsignal unseres Körpers. Schmerzen von Menschen, die diese nicht ausreichend artikulieren können, werden oftmals unterschätzt, missgedeutet oder ignoriert.
Neben akut auftretenden körperlichen Schmerzen, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Behinderung stehen oder aber unabhängig davon auftreten können (z.B. Zahnschmerzen), müssen Menschen mit Komplexer Behinderung oftmals zahlreiche medizinische Interventionen über sich ergehen lassen.
Eine schwere Behinderung kann ebenso zu seelischem Leidempfinden führen. Psychische Schmerzen können durch eine gespürte Ausgrenzung, mangelnde Kommunikation und eine signalisierte Verständnislosigkeit von Seiten der Umwelt ausgelöst werden. Wünsche und Bedürfnisse können unerfüllt bleiben, Ängste, Trauer, Wut und Resignation können sich breit machen.
Welche Dimension der individuelle Schmerz auch hat, es ist unsere Aufgabe, ihn zu erkennen, um ihn entsprechend beeinflussen zu können. Hierzu ist eine interdisziplinäre Herangehensweise nötig.

Dokumentation

Die Vorträge und die Inhalte der Workshops der Tagung Leben pur sind als ausführliche Dokumentation im verlag selbstbestimmtes leben in der Buchreihe Leben pur veröffentlicht.

Programm Tagung Leben pur 2007